Unsere Zeit ist sehr hektisch, voller Termine, Veranstaltungen, Verpflichtungen und viel mehr. Was können Sie tun, damit Sie aus diesem Hamsterrad herauskommen können? Es gibt so viele Experten, die zu diesem Thema schon so viel geschrieben haben und natürlich sind dort sehr wertvolle Hinweise zu finden. Doch wenn ich für mich selbst ehrlich bin, kann ich immer wieder feststellen, wenn ich auf meine innere Stimme höre, weiß ich für mich am besten, was das Beste für mich ist. Geht es Ihnen vielleicht ähnlich?

Eigentlich stellt sich für mich immer wieder die Frage, wie schaffe ich es auf meine innere Stimme zu hören? Bei mir war und ist es immer wieder eine Übungen mit einer kleinen Anrufung, die ich nutze, um meine innere Stimme zu hören. Meine innere Stimme ist so leise und sie hat den Klang meiner gesprochenen Stimme. Als ich sie das erste Mal wirklich bewusst vernommen habe, war ich sehr erstaunt darüber, was sie mir sagte. Denn ich bekam spontan eine Antwort auf eine Frage, die ich stellte. Von da an, habe ich immer öfter Fragen gestellt, die mir wichtig waren. Doch die Antworten konnte und kann ich nur hören, wenn ich in der Stille bin. Die innere Stille hat nichts mit den Alltagsgeräuschen zu tun, denen wir alle ausgesetzt sind, nein, es ist wirklich die Stille in sich selbst. Aus dieser Stille ziehe ich meine Kraft, meine Kreativität, meine Fähigkeiten, denn ich verbinde mich mit meiner Seele, meinem innersten Sein, meinem wahren Selbst.

Die Fragen, die ich mir stelle sind alltägliche oder spirituelle Fragen. Bei den alltäglichen Fragen kommt immer häufiger der Wunsch eine räumliche Veränderung zu vollziehen oder handle ich bei meiner Arbeit mit Menschen, die langzeitarbeitslos sind, richtig, wenn ich in ihnen nicht den Wunsch und die Begeisterung für Veränderung durch Eigeninitiative wecken kann? Natürlich habe ich noch eine große Menge anderer Fragen in mir. Meine spirituellen Fragen drehen sich im Moment ganz stark darum, was ist wichtiger: Das Idol oder das Ideal? Als Antwort bekomme ich dann immer spontan das Ideal? Und mit dieser Antwort geht es dann erst richtig los, denn ich frage natürlich weiter. Was ist das Ideal? Das Ideal, so lautet die Antwort, ist der Himmel auf Erden. Also folgt die Frage: Wie bekomme ich den Himmel auf Erden? Die Antwort lautet: Gehe in die Stille, höre auf die Stimme und schaue Dir Deine inneren Bilder an und entspanne, denn du hast alles kreiert. Lass die Worte und Bilder los und es wird erscheinen, wenn Du wirklich dazu bereit bist. Das Schlüsselwort lautet: Sei wirklich bereit, zu empfangen.

Als Erkenntnis kann ich für mich immer wieder sagen, wenn ich bereit bin zu empfangen lebe ich mein Ideal, wenn ich zweifele laufe ich Idolen hinterher und genau dies gilt es für mich zu ängern. Ganz nach dem Motto: „Ich bin die Erbin des gesamten Kosmos, ich werde geliebt, beschützt und unterstützt vom gesamten Kosmos, von Gott, vom Tao und von der Quelle.“

Eure Marlies J. C. Reimers

 

Wenn Du wissen willst, ob die Birne schmeckt, musst Du sie probieren

Tao Kalligraphie verbindet Kunst mit altem Wissen

Ananda Kanda, Angebote, Mission, Seele, Seelenheilung, Seelenkraft, Schmerzen, Shen, Selbstheilung, Tao Kalligraphie, Tao Hands

Größte Vergebung bringt inneren Frieden und innere Freude

 

Ananda Kanda, Angebote, Mission, Seele, Shen, Seelenheilung, Seelenkraft, Selbstheilung, Schmerzen, Tao Kalligraphie, Tao Hands

Größtes Mitgefühl stärkt die Willenskraft

Nimm Kontakt auf und klicke hier